Juni

Fr.07.06.2019 Einlass: 20:00

Sons of Odin - Manowar Tribute Open Air

Die Formation aus Italien ist seit über 10 Jahren in Europa unterwegs und präsentiert das Manowar Programm
mit allen Klassikern wie "Hail and Kill", "Warriors of the World" und "Fighting the World".

Die Veranstaltung findet auf der Sommerbühne im Außenbereich vom 7er Club statt.

Tickets gibt es an allen VVK Stellen

Di.11.06.2019 Einlass: 18:30

Axel Rudi Pell - Open Air

Axel Rudi Pell wird 2019 in Mannheim gross aufspielen. Nach dem Release des neuen Studioalbums „Knights Call“ startet er zu einer Club-Tour durch Europa. Im Juni rockt der Saitenvirtuose aus dem Ruhrpott mit seinem traumhaften Gitarrensound die Open Air Bühne des 7er Clubs in Mannheim.

 

Axel Rudi Pell - Gitarre
Johnny Gioeli - Gesang
Volker Krawczak - Bass
Ferdy Doernberg - Keyboard
Bobby Rondinelli - Schlagzeug

Do.13.06.2019 Einlass: 19:00

THE WILD! - European Tour 2019
Nach der fullminaten 7er Club Show im Sommer 2018 kommen die Kanadier wieder zurück nach Mannheim.
Sänger/Leadgitarrist DYLAN VILLAIN verkörpert kompromisslose Hingabe und den gutmütig-teuflischen Charme, den man nur in einer abgelegenen Dorfgemeinschaft entwickeln kann. Als Gegenpol zu seinem rauen Reibeisenorgan fungiert Bassist/Sänger BOOZUS. Der Name des überzeugten Bartträgers, der Fliegenfischen liebt, suggeriert bereits sein Faible für Hochprozentiges. Mächtig Gas gibt auch Schlagzeuger REESE LIGHTNING, ein Ausbund an Gradlinigkeit und Konstanz. Ein Tier am Schlagzeug und der personifizierte Sympathieträger,den jeder liebt! Abgerundet wird die THE WILD!-Besetzung durch Rhythmusgitarrist und Background- Sänger „THE KID“. Er bringt frischen Wind in die Band und gleicht seinen Mangel an Lebenserfahrung durch eine tadellose Mentalität und sein ausgeprägtes Ego aus.
„Mitunter habe ich den Eindruck, dass von 1000 Bands, die zurzeit unterwegs sind, bestenfalls zehn wirklich daran glauben, was sie da singen. Dabei ist Identifikation, mit dem was man tut, in jeder Lebenssituation das Allerwichtigste”, erklärt VILLAIN. „Mir ist es völlig egal, welche Art von Musik man spielt. Aber wenn sie einem wirklich wichtig ist, opfert man dafür sein letztes Hemd. Unsere Fans lassen sich nicht täuschen. Ich spüre, dass sie auf etwas hungrig sind, das nicht austauschbar ist.” In der Zwischenzeit hatten sich die fabelhaften Fähigkeiten der Gruppe auch bei namhaften Plattenfirmen herumgesprochen, sodass THE WILD! bereits einen Vertrag beim kanadischen Label ́eOne` unterzeichneten, bevor die Verantwortlichen der Firma die Band überhaupt live gesehen hatten. Kein Zweifel: Ihr Ruf als eine der besten neuen Live-Acts in Kanada eilte ihnen schon damals voraus. Aber wie klingt denn diese Band überhaupt? Man nehme die schroffe Authentizität des Delta Blues, beschleunige sie mit einer verwegenen Punkrock-Attitüde und stopfe das Ganze in eine Southern Rock-Zigarette. Kannst du es bereits fühlen? Dann schalte in den fünften Gang hoch und greife noch entschlossener in die Saiten deiner elektrischen Gitarre. Das Resultat ist THE WILD!

Sa.15.06.2019 Einlass: 19:00

Guru Guru - Open Air 2019

Fünf Jahrzehnte Musik ohne Unterbruch – bald dreieinhalbtausend Konzerte – unzählige Platten und CDs – nie auf den Lorbeeren ausgeruht, immer mit Kopf, Leib und Seele "groovin´ on vinyl – flammin´ on the road", den langen Weg merkt der Band wirklich niemand an, nach wie vor wird dem geschätzten Publikum ohne Rücksicht auf Verluste eingeschenkt.
In der Besetzung Mani Neumeier – drums, percussion, vocals, kaossilator – ACTION! - Roland Schaeffer – guitar, saxophon, nadaswaram, vocals - Peter Kühmstedt – bass, vocals - Jan Lindqvist - guitar, vocals, lapsteelguitar – wird das Haus mit einer Wucht gerockt, die dem Furor der ersten Stunde – 1968! - in Nichts nachsteht, dafür spürt man heute Können und Spielfreude der Alten Meister. Das Licht der Welt erblickte die Band in den Aufbruchstagen der eigenständigen deutschen Rockmusik – als sie sich von den angelsächsischen Vorbildern löste und zu eigenständigen künstlerischen Formen fand – und über die Zeit sich mit Fusion, Weltmusik und vielen anderen Zutaten amalgamierte – wobei es doch immer Guru Guru blieb – und auch heute noch ist eine aktuelle Version des "Elektrolurch" im Programm. Irgendwie ist es ein kleines Wunder, wie sich Guru Guru Energie, Spielfreude und Originalität bewahrt hat. Im deutschsprachigen Raum immer eine etablierte Größe konnte die Band sich doch auch in vielen anderen Weltgegenden beweisen – in USA, Japan, allüberall in Europa. Guru Guru war erste deutsche Band im legendären Rockpalast, Fernsehdebut im altehrwürdigen Beat Club, über fünf Jahrzehnte "on the scene"!
Das Konzert findet im Außenbereich vom 7er Club statt.

Di.18.06.2019 Einlass: 19:00

Vinny Appice Band - Live Evil Europe 2019

Er stand im Dienst solcher Bands wie BLACK SABBATH, DIO, HEAVEN AND HELL. Er spielte seine Drums auch für DERRINGER und ist Mitglied in der aktuellen Formation LAST IN LINE und er saß bei John Lennons letztem Konzert an den Drums. Mit BLACK SABBATH nahm er die Alben „Mob Rules“, „Live Evil“ und „Dehumanizer“ auf und mit DIO das berühmte Album „Holy Diver“. Zuletzt spielte Vinny Appice zusammen mit seinem älteren Bruder Carmine Appice und sie gingen mit ihrem Album „Appice“ auf Tournee. Nun kommt Vinny Appice allein mit seiner eigenen Band und wird auf der kommenden Tournee das Album „Live Evil“ in voller Länge spielen. Außerdem sicherlich auch DIO Titel. Wir dürfen uns auf ein Konzert der Extraklasse freuen mit weltbestem Hard-Rock eines der besten Drummer dieses Genres.

Line Up:
Vinny Appice - drums (Black Sabbath - Dio - Heaven & Hell)
Piero Leporale - vocals (Uli Jon Roth)
Lorenzo Carancini - guitar (Blaze Bayley )
Barend Courbois - bass (Blind Guardian)

Do.20.06.2019 Einlass: 19:00

EXUMER (DE) Death Thrash Metal

Am 5. April werden die legendären multinationalen Thrasher von EXUMER ihren fünften Longplayer ‘Hostile Defiance‘ via Metal Blade Records veröffentlichen. ‘Hostile Defiance‘ bietet genau das, was sein Titel suggeriert: 42 voll auf die Zwölf gehende Minuten, in denen die Thrasher sich zu keiner Sekunde zügeln, sondern auf ihre unvergleichliche Art die Hölle losbrechen lassen. Dies geschieht allerdings auf abwechslungsreichere und dynamischere Art als jemals zuvor “Wir wollten uns klanglich weiterentwickeln, melodischer werden und rhythmisch vielfältiger“, erklärt Sänger Mem von Stein. “Wir gehen jetzt wesentlich mutiger vor, indem wir uns bemühen, mit einem Sound relevant zu bleiben, der in der heutigen Thrash-Szene für sich selbst stehen kann, ohne banal oder verkrampft retro zu wirken. Außerdem sollen unsere Hörer nicht davon ausgehen, dass wir ständig ein und dasselbe Feeling und Tempo verwenden oder nur eine Gangart kennen.“ Einen Vorgeschmack auf das Album bietet die erste Single ‘Hostile Defiance’, welche man sich hier anhören kann: metalblade.com/exumer – das Video zum Titeltrack stammt vom international anerkannten Coverkünstler Costin Chioreanu (At The Gates, Voivod, u.v.m.), der auch das Cover und Layout für ‘Hostile Defiance‘ erschaffen hat. Ihr könnt ‘Hostile Defiance‘ in den nachstehenden Formaten unter metalblade.com/exumer vorbestellen: Für ‘Hostile Defiance‘ haben Exumer zum dritten Mal mit Produzent Dennis Koehne (Sodom, Melechesh) gearbeitet, der die Aufnahmen in Studios in Dortmund und Frankfurt betreute. Die Sessions mit ihm waren geprägt von einer “rundum extrem positiven Stimmung und starken Arbeitsmoral, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.” Die Band möchte das Album aggressiv auf Tour bewerben und beginnt ihre Reise zum Veröffentlichungstermin in Europa. In diesem Zug wird sie so viele Länder abklappern, wie sie kann. “Unser Ziel lautet ganz einfach: Exumer als eine der führenden deutschen Thrash-Combos etablieren, die in den 80ern anfing und die Fackel in die 20er des neuen Jahrtausends weiterträgt.“ EXUMER werden um den Termin der Albumveröffentlichung durch Europa touren und dabei einige neue Songs am Start haben. Selbstredend kommen die Bandklassiker nicht zu kurz! Mit dabei Gäste: werden noch bekannt gegeben EXUMER Line-up: Mem V. Stein – vocals Ray Mensh – guitars T. Schiavo – bass Matthias Kassner – drums Marc B. – guitars Exumer Web: http://www.exumer.de

Fr.21.06.2019 Einlass: 19:30

THE OBSESSED (USA/Washington ) Doom Metal Heavy Rock

THE OBSESSED gingen 1979 aus einer Band namens Warhorse hervor. Ihre Gründungsmitglieder waren Scott Weinrich, Mark Laue, Johnny Reese und Dave Flood, zeitweilig gehörte zu ihr auch der Sänger Vance Bokis. Bokis trug Glam-Rock-Kleidung und Schminke, die Band coverte zu dieser Zeit Stücke der Beatles und der Sex Pistols. Nachdem Bokis die Band verlassen und Ed Gulli am Schlagzeug Dave Flood abgelöst hatte, spielte das Trio um Gulli, den Bassisten Mark Laue und den Sänger und Gitarristen Scott „Wino“ Weinrich 1983 die EP Sodden Jackal ein, die erste offizielle Veröffentlichung der Band. Noch vor Folgeveröffentlichungen verließ 1986 Scott Weinrich die Band, um Sänger und Gitarrist bei Saint Vitus zu werden, THE OBSESSED lösten sich auf. 1990 erschien dann bei Hellhound Records eine Compilation älterer Aufnahmen der Band, zugleich verließ Weinrich die kommerziell erfolglosen Saint Vitus wieder und reformierte die Band mit dem Bassisten Danny Hood und dem Schlagzeuger Greg Rogers (beide zuvor bei Acid Clown). Das Trio veröffentlichte 1992 das Studioalbum Lunar Womb, das relativ erfolgreich war und der Band den Durchbruch und einen Vertrag beim Major-Label Columbia Records verschaffte. Hood verunglückte zu dieser Zeit bei einem Motorradunfall und wurde kurzfristig durch Scott Reeder ersetzt, der die Band jedoch bald wieder verließ, um bei Kyuss zu spielen.] Mit dem neuen Bassisten Guy Pinhas spielte The Obsessed dann für Columbia das dritte Album The Church Within ein. Trotz intensiver Promotion (Videos bei MTV, ein Auftritt beim Dynamo Open Air und eine gemeinsame Tour mit White Zombie) ließ der Erfolg zu wünschen übrig und Columbia ließ die Band wieder fallen. Nach einer letzten EP, Altamont Nation, löste Weinrich die Band 1995 erneut auf. Weinrich gründete erst Shine, dann Spirit Caravan, Pinhas und Rogers gründeten gemeinsam mit Greg Anderson die Band Goatsnake. Trotz der Auflösung erschienen seither regelmäßig Veröffentlichungen unveröffentlichten oder seltenen Materials, anfangs vor allem bei Doom Records, später bei Southern Lord. Eine Wiedervereinigung fand anlässlich des Roadburn Festival 2012 statt. The Obsessed sind eine Doom-Metal-Band. Die Musik ist kraftvoll, ebenso der Gesang,[4] Piero Scaruffi umschreibt sie mit dem Begriff „leichenartige Klagelieder“ („cadaveric dirges“). Anfangs spielte sie bei Auftritten u. a. noch Coverversionen, später nur noch selbst geschriebene Lieder.[6] Ihr Stil zur Frühzeit wurde beschrieben als „eine Mixtur aus gleichen Teilen Stooges, Black Sabbath und Blue Cheer mit gelegentlich eingeworfenen Dead Boys oder Dictators Coverstücken“. Garry Sharpe-Young zählt THE OBSESSED neben dem Schwesterprojekt Saint Vitus und der Band Pentagram in einer Übersicht von Doom-Pionieren zu einem „Triumvirat von Bands, deren Reputation noch immer weltweit nachhallt“.

Di.25.06.2019 Einlass: 19:30

THE CREEPSHOW (CAN) + HEATHEN APOSTLES (USA)

THE CREEPSHOW (CAN/Toronto) Psychobilly Die Band wurde 2005 in Burlington, Ontario gegründet. Die vier Gründungsmitglieder entstammten der Punkszene und kombinierten hauptsächlich Punkrock und Rockabilly, die beiden Haupteinflüsse des Genres Psychobilly, ergänzten das jedoch durch Ska-Einflüsse sowie eigene Ideen. Die Texte sind – wie häufig im Psychobilly – von Anfang an deutlich von Horrorfilmen beeinflusst und handeln etwa von Zombies. Dieses Konzept behielt die Band bis zum 2010 erschienenen Album They All Fall Down bei. Das erste Album erschien 2006 bei dem Label Stereo Dynamite, welches kurz darauf in den Vertrieb von EMI aufgenommen wurde. Zahlreiche Konzerte, auch außerhalb Kanadas, taten ihr Übriges, dass die Band sich schnell einen Namen machte. Auch Kritiker beurteilten das Album positiv. Die deutsche Zeitschrift Ox-Fanzine bezeichnete The Creepshow 2007 als „Psychobilly-Newcomer des Jahres“ neben Rezurex. 2007 wurde Sängerin Hellcat schwanger, stieg aus der Band aus und wurde durch ihre jüngere Schwester Sarah Sin ersetzt. Die Zeitschrift Sonic Seducer bezeichnete The Creepshow in einer Rezension des Albums als eine der besten Psychobilly-Bands mit weiblichen Sängerinnen. Auch im Ox-Fanzine erschien erneut eine sehr positive Rezension, deren Verfasser die Band neben den Rezurex an der Spitze des Genres sieht, und während das Onlinemagazin Laut.de The Creepshow in einer Rezension von Sarah Sins Soloalbum als „belanglosen Verschnitt aus Psychobilly und Zombietexten“ kritisiert, widerspricht ein anderer Rezensent und meint, die Band sorge „durchgehend für gute Laune und eine gehörige Portion Tanzwut“. Durch das Album machte die Band Hellcat Records auf sich aufmerksam und unterschrieb im folgenden Jahr als erste kanadische Band einen Plattenvertrag bei dem Label. Textlich spielen die typischen Psychobilly-Themen wie Zombies auf diesem Album nur noch eine untergeordnete Rolle. Ein Hauptthema ist stattdessen Rache. Laut.de kritisiert an dem Album lediglich die kurze Spieldauer. 2019 kehrt die BAnd nun zurück nach Europa /Deutschland mit einem neuen Album im Gepäck. Wir freuen uns auf ein erstes Konzert der Band in Mannheim. Außerdem mit dabei : HEATHEN APOSTLES (USA/Los Angeles) Dark Country Voodoo Blues Gothic Americana Billy / HEATHEN APOSTELS sind eine neue "Best of Musicians" Voodoo und Gothabilly Country Bluesband aus Los Angeles. Mit dabei sind u.a. Ex- THE CRAMPS, CHRISTIAN DEATH, KINGS OF NUTHIN' und RADIO NOIR Musiken !! Die Band war einer der Überraschungsacts im Jahr 2018 in Mannheim. Prädikat unbedingt sehenswert und hörenswert.. Wir freuen uns das sie auch 2019 wieder kommen ! Besetzung: Mather Louth (Radio Noir) Chopper Franklin (The Cramps, Nick Curran & the Lowlifes) Thomas Lorioux (Kings of Nuthin) Stevyn Grey (Christian Death) Luis Mascaro, w/ Timbo Gruse (Speedbuggy). Bandlabel: Ratchet Blade Record

Do.27.06.2019 Einlass: 19:30

Duel (USA) + Motorlizard(DE/Mannheim)

DUEL (USA) Heavy Psychedelic Doom Metal Stonerrock Nach 2 Jahren kehren sie zurück! DUEL Kommen aus Austin, Texas und machen Heavy Psychedelic Doom Metal Stoner Rock. Ihre Musik ist ziemlich Old School und stark beeinflusst vom 70er Jahre Dark Proto Metal Sound. (Black Sabbath etc) Die 4 Musiker sind Puristen die es Hard und Heavy aber auch gerne Groovy und Laut mögen. In der Band sind auch 2 ehemalige Musiker der Nuclear Blast Band (SCORPION CHILD) mit dabei. Also nicht nur was für Liebhaber von rauhen und harten Tönen sondern auch für Fans bestens geeignet. Nicht verpassen, DUEL gelten als eine der besten Bands ihres Genres. ... English bio of DUEL: DUEL is heavy psychedelic stoner doom metal from Austin, Texas. Hugely influenced by the darker sounds of early 70’s Proto-metal. Features two ex Scorpion Child (Nuclear Blast) members. Their sound is menacing and brutally old school. Total purists, their tunes cut right to the bone with heavy, deep groove and blistering tone. Tough and Loud! Hard rock as it should be! Aktuelles Label: Heavy Psych Records (DE) Die neuen Lokalheroen und gerne sesehen und gehörte Heavy Doom Stoner Band am Mannheimer Heavy Rock Musik himmel. Mit dabei sind Leute der 8-Balls-on-Fire und andere Bekannte. Dasn erstes Album kommt in Kürze. Die Band ist in jedem Fall: Sehens und Hörenswert. Wir freuen uns. Bandweb: https://www.facebook.com/motorlizard/ Wann: Do.27.06.2019 Einlass: ab 19.30 Uhr Beginn: ca 20.15 Uhr Wo: 7ER CLUB Industriestraße 7 68169 Mannheim Ermäßigter VVK über www.reservix.de und bei allen bekannten VVK Stellen am Schalter. Wie z.Bsp. Come Back in S1, Mannheimer Kartenshop in P3, oder z.Bsp. auch bei der coolen Tankstelle in Ilvesheim.

Sa.29.06.2019 Einlass: 19:00

Crowbar (USA) + Gäste

!!! Das Konzert wurde vom Managment wegen einer doppel Buchung abgesagt und wird wahrscheinlich 2020 nachgeholt !!!


E-Mail

Anfahrt